Rosenmontag Düsseldorf 2014

(Kommentare: 0)

Spieler und Betreuer erleben fantastischen Tag in der Karnevalshochburg am Rhein

Pünktlich um 5 Uhr in der Früh am Montagmorgen, 3.3.2014, standen alle knapp 30 aktiven Musiker und die 7 Betreuer der Showband auf dem Schützenplatz in Gifhorn bereit, um den Bus zu beladen und sich allmählich nach Düsseldorf zum Rosenmontagsumzug aufzumachen.

Nachdem sich alle begrüßt haben, der Bus beladen und die letzten Fragen geklärt wurden, starteten wir gegen 5:30 Uhr in Richtung Düsseldorf. Nach einer kurzen Pause auf einer Autobahnraststätte und ungefähr 5 Stunden Fahrt trafen wir um 10 Uhr auf vier unserer Musiker, die bereits 2 Tage zuvor in Düsseldorf den Karneval gefeiert hatten.

Anschließend wurde der Bus entladen, der Bollerwagen mit Wasser, Zitronen und Traubenzucker beladen und jeder Musiker erhielt sein auf sich zugeschnittenes Hexenkostüm incl. Umhang, Hut und Besen. Unsere Guard verkleidete sich als Katzen mit stilechten Katzenohren, denn bei echten Hexen dürfen Katzen schließlich nicht fehlen ;-)
Unsere Regenjacken ließen wir provokativ im Bus.

Nach Warm-Up und kurzem Anspielen der Umzugsstücke, marschierten wir im Block in Richtung Zugweg zu unserer Aufstellposition. Dort angekommen gaben wir für die anderen Jecken ein kleines Ständchen und spielten You Can Call Me Al, Viva La Vida und Lollipop.

Jetzt hieß es nur noch warten und warten bis der „Zoch“ sich dann um 13:30 auch für uns endlich in Bewegung setzte. Für die knapp 900.000 Zuschauer am Wegesrand war unser Klassiker „Louie, Louie“, für den sich die Percussion eigens eine extra Choreografie ausgedacht hat, das absolute Highlight und so blieb uns nichts anderes übrig, als den Zuschauern ein Stück nach dem anderen zu spielen. Als Lohn dafür gab es nicht nur viel Applaus, sondern für den ein oder anderen auch eine Tüte Bonbons.

Nach ca. 6 km Umzug mit vielen verschiedenen Eindrücken, ganz viel Sonne und Spaß erreichten wir um 16 Uhr unseren Bus, der am Ende des Zugweges stand und auf uns wartete.

Nachdem alle Instrumente, Fahnen, Kostüme und Getränke wieder im Bus verstaut waren, verließen wir Düsseldorf mit einem lachenden und einem weinenden Augen. Auf dem Weg gen Heimat machten wir unterwegs noch eine Pause mit unserer beliebten „Sandwich-Straße“.

Als alle satt gegessen und wieder im Bus waren, nahm der Bus wieder fahrt auf und wir näherten uns allmählich Gifhorn.

Stolz auf das Durchhaltevermögen aller Mitspieler, lud unser Vorsitzender Helmut spontan alle Mitfahrer zur Grillparty im Sommer bei sich im Garten ein und dankte allen, die zu diesem besonderen Erlebnis beigetragen haben.

Nach der Ankunft in Gifhorn mussten wir nur noch den Bus ent- und den Anhänger beladen und konnten uns dann alle auf dem Heimweg machen.

Für alle war dieser Tag in der Karnevalshochburg am Rhein ein ganz Besonderer und wir freuen uns schon auf nächstes Jahr.
Dann heißt es für uns bereits am 16. Februar 2015 wieder:

Düsseldorf Helau!

 

P.S.: Für alle, die den Rosenmontagszug nicht Live im TV verfolgen konnten und alle die uns gerne noch einmal sehen möchten, ist unser Ausschnitt jetzt auch bei Youtube zu bestaunen.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben